Die Bundeshauptstadt

Gspöttgraben

Der Gspöttgraben befindet sich bei der Himmelstraße und endet in etwa bei der Sieveringer Straße. Er hat eine Länge von 730 Meter, bei Hochwasser transportiert der Bach ca. 2000 Liter pro Sekunde.

Das Naturdenkmal "Gspöttgraben" liegt im Bereich des Durchbruchstales des Arbesbaches (Erbsenbaches) zwischen dem Neuberg und dem Pfaffenberg. Geologisch handelt es sich um die Flyschzone. Die beiden Steinbrüche bilden die Typlokalität der Sievering Formation. Das ist jene Stelle, an der dieses Gestein erstmals beschrieben wurde. Typuslokalitäten sind einzigartige Referenzstellen der Geologie und müssen für spätere Forschungen erhalten bleiben.

Quelle: Text: 2. Absatz Infotafel Stadt Wien MA 45, Bilder: www.nikles.net

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384