Die Bundeshauptstadt

01. Bezirk - Palais Sina

Das Palais Sina war ein Palais im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt am Hohen Markt 8.

Geschichte: Das Palais Sina entstand ab 1859 durch Umbau des Palais Fellner und wurde von Georg Simon von Sina beim Architekten Theophil Hansen in Auftrag gegeben. Hansen realisierte hier erstmals den Typus des Wiener Zinspalastes in einer gräzisierten Neorenaissance-Form. Diese Bauform wurde von vielen Neubauten der Stadt übernommen.

Die Eingangshalle und einige Räume in den oberen Etagen waren mit Fresken von Karl Rahl und Eduard Bitterlich ausgestaltet. Das Palais wurde 1945 ausgebombt; seine Ruine diente noch als Kulisse zum Film "Der dritte Mann". Später wurde diese abgerissen und durch ein einfaches Wohnhaus mit Ladengeschäften ersetzt.

An der Adresse Hoher Markt befand sich auch das Palais Arnstein.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: gemeinfrei.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384