Die Bundeshauptstadt

10. Bezirk - Puchsbaumplatz

Der Puchsbaumplatz liegt im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten. Er wurde 1875 nach dem bedeutenden Baumeister der Gotik Hans Puchsbaum benannt, der am Wiener Stephansdom und an der Spinnerin am Kreuz mitgearbeitet hat.

Lage und Charakteristik: Der Puchsbaumplatz liegt in einem verbauten Wohngebiet am Fuße des Laaer Berges. Er wird von der Puchsbaumgasse, der Laimäckergasse, der Kudlichgasse und der Hausergasse umschlossen. Im Zentrum des Platzes befindet sich der Puchsbaumpark. Es handelt sich um eine verkehrsmäßig ruhige Zone, in der auch keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Die Verbauung ist uneinheitlich, die Gebäude stammen vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Nachkriegszeit.

Bedeutende Bauwerke:

Puchsbaumpark: Inmitten des Platzes liegt der Puchsbaumpark, eine kleine Grünoase inmitten verbauten Stadtgebietes. In seinem Zentrum liegt eine oval angelegte Wiese, an den Rändern befinden sich Kinderspielplätze und Ruhezonen. An der Seite zur Puchsbaumgasse ist noch ein historisches Pissoir in Betrieb, das mittlerweile unter Denkmalschutz steht.

Nummer 9: Pfarrkirche zur Heiligen Familie

Nummer 14: Dieses schlichte städtische Wohnhaus wurde 1929 errichtet und ist eines der kleineren Beispiele für den sozialen Wohnbau des Roten Wien. Architekt war Fritz Reichl.

Quelle: Text: Wikipedia



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384