Die Bundeshauptstadt

Person - Johann Baptist von Leyß zu Laimburg

Johann Baptist von Leyß zu Laimburg (auch Johann von Leis zu Laimburg), Sohn des im Jahre 1807 verstorbenen Johann Nepomuk von Leyß (auch Leiß, Gubernialsekretär in Innsbruck), geboren 4.8.1781 in Innsbruck, wurde in Wien Rechnungsbeamter und verstarb am 10.11.1867 in Wien. Er hinterließ 5 Söhne.

Mit ihm begraben ist seine Gattin Maria von Leyß zu Laimburg (auch Maria von Leis zu Laimburg), geborene Köchler, geboren am 30.1.1791, gestorben am 29.12.1871.

Die Grabstelle befindet sich am St. Marxer Friedhof.

Quelle: Text: www.nikles.net, Bilder: www.nikles.net



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384