Cookie Consent by Privacy Policies Generator website

Die Bundeshauptstadt

22. Bezirk - Stiftsfriedhof der Schotten

Westlich der Breitenleer Pfarrkirche St. Anna, vor dem Zweiturmfront der Kirche, wurde im Jahre 1807 der Stiftsfriedhof der Schotten angelegt, auf welchem die Geistlichen des Schottenstiftes ihre letzte Ruhe fanden.

Im Jahr 1840 wurde am Stiftsfriedhof der Schotten ein großes steinernes Kreuz aufgestellt. Die Inschrift ist unleserlich (Die Jahreszahlen lauten 1801-1861).

Eisernes Kreuz am Stiftsfriedhof der Schotten bei der Pfarrkirche Breitenlee. Die Inschrift lautet: "Den Mitbrüdern des Schottenstiftes gewidmet von Alt und Konvent 1953".

Einige der lesbaren Gedenktafeln am Friedhof:
Ferdinand Breunig, Kustos (Kurator) der naturhistorischen Sammlung des Schottengymnasiums (* 3. April 1822; † 1. Mai 1882).
Bernhard Frieb, (* 24. Dezember 1818; † 14. Dezember 1889).
Emerich Gabely, Priester, Professor am Schottengymnasium (* 2. Juni 1825; † 9. August 1895).
Albert Gatscher, Professor und Direktor des Schottengymnasiums, (* 24. Mai 1807; † 31. August 1885).
Gregor Hiltscher, († 27. Jänner 1894).
Vincenz Knauer, OSB, öst. Theologe und Philosoph (* 20. Juni 1828 in Wien; † 20. Juli 1894 ebenda).
Hugo Mareta, OSB, öst. röm.-kath. Schulmann und Germanist (* 11. April 1827 in Baden, NÖ; † 31. Oktober 1913 in Wien; eigentlich Alois Mareta).
Heinrich Maschek, OSB, öst. römisch-katholischer Schulmann (* 8. Februar 1832 in Retz; † 5. Mai 1916 in Wien; eigentlich Johann Maschek).
Eduard Popelka, Professor, (* 24. Jänner 1818; † xx. Feber 1894).
Romuald Schinhan (Romualdus Schinhan), Pfarrverweser am Schottenfelde, (* 1814 in Herrnbaumgarten; † 23. Juni 1886).
Hermann Schubert, Benediktiner, (* 3. Februar 1826 in Wien-Roßau; † 7. September 1892 in Kaltenleutgeben, Niederösterreich).
Ludwig Schütz (Ludovicus Schütz).

Quelle: Text: www.nikles.net, Bilder: www.nikles.net



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384