Die Bundeshauptstadt

03. Bezirk - Palais Hartenberg-Bechard (ehem. Kolonitzplatz)

Mitten im heutigen Weissgerben, wo heute die Pfarrkirche St. Othmar unter den Weißgerbern steht, befand sich einst ein beeindruckendes Gartenpalais. Laut Urkunden wurde es um 1700 das "Albrecht'sche Gartenpalais" genannt und gehörte Franz Gottlieb von Albrecht. Die Anlage wechselte mehrmals ihren Besitzer, bis sie schließlich Eigentum von Ferdinand von Bechard wurde. Seine Nachfolger verkauften die Liegenschaft um 1860 der Stadt Wien. 1865 wurde das Palais abgerissen, das gesamte Grundstück parzelliert und bebaut. Unter den Neubauten war die Pfarrkirche St. Othmar.

Die erste Abbildung zeigt einen lang gezogenen Bau mit einem Mittelrisalit und zwei vierachsigen Seitentrakten. Dem Mittelrisalit ist eine stattliche Freitreppe vorgelagert, die in den Garten führt. Kleinere Anbauten bilden eine seitliche Fortsetzung des Gebäudes. Auf der zweiten Abbildung ist ein schöner Garten mit reicher Bepflanzung zu erkennen.

Quelle: Text: www.planet-vienna.com



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384