Die Bundeshauptstadt

01. Bezirk - Palais Seitern

Das Palais Seitern wurde im Jahr 1722 im Barockstil erbaut und befindet sich in der Bäckerstraße 8 im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt.

Das Fünfkirchnersche Haus stammt im Kern aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. 1700 wurde es von den Grafen Fünfkirchen erworben und ab 1722 als Adelspalais umgebaut. Wenige Jahre danach ging es an Franz Karl von Seitern, dessen Name es bis heute trägt. Die Fassade ist durch einen seichten Mittelrisalit gekennzeichnet, der an den Seiten Doppelpilaster mit kräftigen Volutenkonsolen besitzt, und in der Sockelzone ein Doppelportal aufweist. Die Giebelverdachungen in der Beletage sind reichhaltig durch Blätter, Ranken und Masken gestaltet. Deutlich tritt die Kordongesimsgliederung des Hauses hervor.

Im Haus befindet sich die Buchhandlung Morawa.

In der Nähe befinden sich der Stephansdom, in der entgegengesetzten Richtung die Akademie der Wissenschaften

Quelle: Text: Wikipedia (ergänzt), Bilder: Erich Schmid unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 und Gryffindor unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384