Die Bundeshauptstadt

22. Bezirk - Schukowitzgasse

Die Schukowitzgasse befindet sich im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt und zwar im Bezirksteil Breitenlee, 1953 benannt nach dem Schriftsteller Johann Schukowitz (1863–1922), Bibliothekar der Universitätsbibliothek Graz; er schrieb unter dem Pseudonym „Hans von der Marc“ drei Bücher, u. a. „Der Mythen- und Sagenschatz des Marchfeldes“ (1898).

Am Ende der Schukowitzgasse befand sich der Verschiebebahnhof Breitenlee.

In der Stadlbreiten/Schukowitzgasse befindet sich ein im Jahr 2017 aufgestelltes Holzkreuz.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: www.nikles.net.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384

(Lizenz: CC-A/SA), Fotos: siehe Bildbeschreibung