Die Bundeshauptstadt

10. und 23. Bezirk - Laxenburger Straße

Die Laxenburger Straße B230 ist eine Hauptstraße B in Wien, Landesstraße B in Niederösterreich und ehemalige Bundesstraße. Größtenteils verläuft sie innerhalb von Wien, das letzte Stück befindet sich jedoch bereits in Niederösterreich. Die Laxenburger Straße zählt neben der Triester Straße (B17) und der Favoritenstraße (B16) zu den wichtigsten Wiener Süd-Einfahrten.

Verlauf: Die B230 beginnt am Südtiroler Platz bei der Kreuzung mit dem Wiener Gürtel (B221) und folgt dem gesamten Straßenverlauf der Laxenburger Straße Richtung Süden. Sie durchquert dabei zunächst den Bezirksteil Favoriten des gleichnamigen 10. Wiener Gemeindebezirks Favoriten und kreuzt die Wienerberg Straße (B225). Nach der Durchquerung des am Wienerbergs und der Überführung von Südosttangente (A23) und Donauländebahn erreicht sie den 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing. Die Laxenburger Straße überführt im Anschluss den Liesingbach und durchquert das Industriegebiet Inzersdorf. Kurz nach der Landesgrenze Wien/Niederösterreich endet die B230 in Vösendorf bei der Anschlussstelle „Laxenburger Straße“ der Wiener Außenring Schnellstraße (S1).

Geschichte: Die Laxenburger Straße wurde im Jahr 1377 erstmals urkundlich erwähnt. Sie wurde als Verbindung zwischen dem Schloss Neue Favorita, dem heutigen Theresianum, und dem Schloss Laxenburg angelegt. 1686 wurde ihr Verlauf geändert. Im 19. Jahrhundert stellte sie eine Hauptachse der Siedlungsentwicklung im Süden Wiens dar, wobei von der ursprünglich historistischen Verbauung in ihrem nördlichen Teil heute nur noch Gebäudefassaden erhalten sind. Von 1946 bis 1956 hieß sie nach dem sowjetischen Feldherrn Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin Tolbuchinstraße.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Buchhändler unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 und Peter Gugerell, gemeinfrei.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384