Die Bundeshauptstadt

19. Bezirk - Kahlenberger Straße

Die Straße wurde in den Jahren 1873/75 nach dem Kahlenberg benannt. Hieß zuvor bis 1873 Lange Gasse (Nussdorf) bzw. bis 1875 Kahlenberger Weg (Heiligenstadt).

Gebäude an der Kahlenberger Straße:

Nummer 1-4: Edwin-Schuster-Hof, städtische Wohnhausanlage (1958-1960).
Nummer 7-9: Gedenktafel für das Terzett "Die Nußdorfer", das 1878 erstmals in Nussdorf musizierte (es waren dies die Brüder Johann und Josef Schrammel sowie Anton Strohmayer).
Nummer 12: Johannes-Nepomuk-Kapelle.
Nummer 26: In diesem ehemaligen Landhaus mit Rokokofassade (das unter Denkmalschutz steht) wohnte im Sommer 1824 Ludwig van Beethoven (Gedenktafel, 1913).
Nummer 132 (200 m oberhalb des Cebotariwegs): Breitpfeiler mit Kreuzigungsgruppe (nicht mehr im ursprünglichen Zustand).

Quelle: Text: geschichtewiki.wien.gv.at, Bilder: www.nikles.net



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384

(Lizenz: CC-A/SA), Fotos: siehe Bildbeschreibung