Die Bundeshauptstadt

Brücken in Wien - Skywalk Spittelau

Der Skywalk Spittelau - eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer - verbindet die Guneschgasse im Wiener Bezirk Döbling mit der U-Bahnstation Spittelau in Alsergrund. Zusätzlich soll eine Anbindung an das in Bau befindliche Bürohaus "Skyline" über der nicht mehr genutzten Stadtbahntrasse (Heiligenstädter Bogenbrücke) nach Heiligenstadt möglich sein.

Geschichte: Bei einem von der MA 29 - Brückenbau und Grundbau gemeinsam mit der MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung gemeinsam durchgeführten Wettbewerb reichten 47 Architektenteams Vorschläge ein, von denen fünf in einer zweiten Runde auf die architektonische, technische und wirtschaftliche Realisierung geprüft wurden.

Der Spatenstich für das von der ARGE Architekturstudio Bulanz & Wailzer geplante Bauwerk fand im Juli 2006 statt. Auffälligstes Merkmal dieser Konstruktion aus Stahl und Glas ist der etwa zehn Meter lange Durchbruch durch das Mauerwerk der Stadtbahnbögen.

Um das die Heiligenstädter Straße in 11 Metern Höhe kreuzende Brückentragwerk ungehindert einheben zu können, wurden zwischen 18. November 2006 und 20. November 2006 sowohl die Heiligenstädter Straße als auch Teile der Gürtelbrücke gesperrt.

Zwischen 25. November 2006 und 27. November 2006 wurde das Brückentragwerk über den Döblinger Gürtel zwischen Guneschgasse und dem Mauerdurchbruch eingehoben, was auch hier umfangreiche Straßensperren notwendig machte.

Am 20. August 2007 wurde der Skywalk Spittelau von Stadtrat Rudolf Schicker seiner Bestimmung übergeben.

Technische Daten:
Länge: ungefähr 120 Meter, davon 10,5 Meter durch den Stadtbahnpfeiler
Breite: 4,5 Meter
Gewicht des Tragwerks: 120 Tonnen
Gewicht der Rahmenkonstruktion für die Glaskonstruktion: 16 Tonnen
Glaswandflächen: 600 Quadratmeter
Glasdachflächen: 560 Quadratmeter
Baukosten: ca. 3 Millionen Euro
Um einen zu starken Anstieg der Lufttemperatur innerhalb des Skywalks Spittelau zu vermeiden, wurden Lüftungsklappen eingebaut, welche sich automatisch öffnen sollen.

Quelle: Wikipedia, Bilder: Martin G. Enne unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384