Die Bundeshauptstadt

21. Bezirk - Weisselbad (Weisselgasse)

Das Weisselbad an der Ecke Weisselgasse/Brünner Straße mit der Adresse Weisselgasse 5 im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf war einst ein Tröpferlbad. Die Wasser-Reservoirs dieser Volksbäder befanden sich meist im Dachgeschoss. Bei großem Andrang waren diese jedoch überbeansprucht. Das Wasser floss dann nur noch spärlich aus den Brausen, so bekamen die Wiener Volksbäder bald den Spitznamen Tröpferlbäder.

Es wurde nach dem 1934 hingerichteten Schutzbundführer Georg Weissel benannt. Am Gebäude befindet sich eine Gedenktafel mit der Aufschrift: "Erbaut von der Gemeinde Wien unter dem Bürgermeister Dr. Karl Lueger 1907."

Am 30.9.2004 wurde der Betrieb eingestellt. 2015/2016 wurde das Weisselbad abgerissen. An seiner Stelle ist das Wohnhaus "Wellenlandschaft" (48 geförderte Mietwohnungen der GEWOG) entstanden. Die alte Fassade wurde wegen dem Denkmalschutz aber erhalten und in die neue Wohnhausanlage integriert. Im neuen Gebäude befindet sich die Bibliothek Wien.

Quelle: Bilder: www.nikles.net



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384