Die Bundeshauptstadt

18. Bezirk - Maria-Theresien-Schlössel

Das Maria-Theresien-Schlössel ist ein ehemaliges Schloss in der Gersthofer Straße 143 im 18. Wiener Gemeindebezirk Währing, in dem heute das Museum der Erste Bank AG untergebracht ist.

Es ist ein einstöckiges barockes Landhaus, das von der Kaiserin Maria Theresia als Jagdschloss genutzt wurde. Im Rahmen der Umgestaltung der Häuser Nummer 141–145 durch die Erste österreichische Spar-Casse, bei dem ein neuer Kassensaal an den Bau aus dem 18. Jahrhundert angefügt wurde, wurde selbiger als kleines Museum eingerichtet. Es ist heute im Besitz der Erste Bank AG, der Rest des Komplexes ist eine Filiale der Sparkassen.

Im Obergeschoß befindet sich ein kleiner Saal mit illusionistischen Wandmalereien, sehenswert ist auch der Delfinbrunnen im Kassensaal, aus der Hauptanstalt der Sparkasse (am Graben) überführt.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Linie29 unter der Lizenz CC BY 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384