Die Bundeshauptstadt

17. Bezirk - Schutzhütte am Hameau der Wiener Naturwacht

Die Schutzhütte  der Wiener Naturwacht befindet sich am 464 m hohen Hameau im 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals an der Grenze zur niederösterreichischen Stadt Klosterneuburg. Sie liegt unmittelbar am Stadtwanderweg 3 im Wienerwald. Die Hütte steht komplett leer.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es bis in die 1960er Jahre ein Wald-Wirtshaus auf der Anhöhe. Dieses bestand aus mehreren Gebäuden. Hameau ist der französische Begriff für das deutsche Weiler, Ansammlung von ein paar Häusern. Die Wiener wanderten an den Wochenenden zu Hundertschaften hier herauf. Im Winter fuhren sie auf den Waldwiesen Ski und kehrten dann ein. Die Autobuslinie, die bis zur Hameaustraße fuhr, damals 39A, wurde an Wanderwettertagen verdoppelt geführt und mit Busanhängern versehen. Mit zunehmender Automobilisierung fuhren die Wiener weiter nach Niederösterreich aufs Land hinaus und der Gasthausbetrieb lohnte sich nicht mehr. Bis auf die Schutzhütte wurden alle Gebäude geschleift. Das Hauptgebäude war aus Stein und oben aus Holz, die Nebengebäude aus Holz und zum Teil aus Schilf. Das Schutzhaus war jahrelang abgesperrt und mit Rettungsutensilien für verunfallte Skifahrer versehen. Nachdem öfters eingebrochen und Feuer gelegt wurde, entschloss man sich alle Türen und Fenster zu entfernen. Heute dient das Gebäude als Regenunterstand.

Quelle: Text: 1. Absatz eigener, 2. Absatz Wikipedia, Fotos: www.nikles.net



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384