Die Bundeshauptstadt

15. Bezirk - Grassinger-Hof (Brunhildengasse 3, Hagengasse 23)

Die in den Jahren 1932/33 nach Plänen von Josef Berger und Martin Ziegler errichtete Wohnhausanlage mit 124 Wohnungen wurde nach Johann Grassinger (1869–1932), dem früheren Bezirksvorsteher von Fünfhaus benannt. Die Wohnhausanlage ist unter der ObjektID: 52012 denkmalgeschützt.

Der Grassingerhof ist ein großer, moderner Bau mit einem breiten, zur Straße hin offenen Hof. Abgesehen von den interessanten Balkonvorbauten aus Sichtbeton an den Seitenblocks ist der Bau wenig gegliedert und wirkt etwas monoton.

Literatur: Hans und Rudolf Hautmann, Die Gemeindebauten des Roten Wien 1919–1934, 1980; Helmut Weihsmann, Das Rote Wien. Sozialdemokratische Architektur und Kommunalpolitik 1919–1934, 1985/2002.

Quelle: Text: www.dasrotewien.at, Bilder: Wolfgang Glock unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 und GuentherZ unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384