Die Bundeshauptstadt

13. Bezirk - Werkbundsiedlung Wien

Die Werkbundsiedlung ist eine Wohnsiedlung im Wiener Bezirksteil Ober Sankt Veit (Hietzing).

Geschichte: Die Werkbundsiedlung bestehend aus 70 Häusern, die von 32 Architekten entworfen wurde. Unter der Leitung des Architekten Josef Frank entstand die Siedlung in den Jahren 1930 bis 1932. Vorbild war die Stuttgarter Weißenhofsiedlung, die im Zuge der Weltausstellung 1927 errichtet worden war. Im Unterschied zu früheren Projekten stand bei der Wiener Werkbundsiedlung "Wirtschaftlichkeit auf engstem Raum" im Vordergrund. Die Häuser sind tatsächlich sehr klein, insbesondere die kleinen Fenster und Türen vermitteln ein Gefühl der Klaustrophobie. Die Siedlung inklusive Inneneinrichtung konnte von 5. Juni 1932 bis 7. August 1932 öffentlich besichtigt werden. In den 1980er Jahren wurden 56 der 70 Häuser von Prof. Adolf Krischanitz renoviert. Seine Arbeit hat er 1989 in einem Buch dokumentiert. Wegen Privatbesitzes konnten damals nicht alle Häuser renoviert werden, der Zustand vieler Häuser ist heute schlecht.

Lage:
*
Wien, 13. Gemeindebezirk, Ober Sankt Veit, im Dreieck zwischen Jagdschlossgasse und Veitingergasse
* Josef Frank Haus: Woinovichgasse 32

Beteiligte Architekten: Josef Frank, Richard Bauer, Karl A. Bieber, Otto Breuer, Anton Brenner, Josef F. Dex, Max Fellerer, Helmut Wagner Freynsheim, Hugo Gorge, Jacques Groag, Arthur Grünberger, Gabriel Guévrékian, Oswald Haerdtl, Hugo Häring, Josef Hoffmann, Clemens Holzmeister, Julius Jirasek, Ernst Lichtblau, Adolf Loos, Walter Loos, André Lurçat, Richard Neutra, Otto Niedermoser, Ernst Plischke, Gerrit Rietveld, Margarete Schütte-Lihotzky, Walter Sobotka, Oskar Strnad, Hans Adolf Vetter, Eugen Wachberger, Josef Wenzel, Oskar Wlach.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: © Bwag/Wikimedia und gemeinfrei.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384