Die Bundeshauptstadt

10. Bezirk - Wiesmayer-Meixger-Marterl

Das Wiesmayer-Meixger-Marterl befindet sich beim Wiesmayergarten 27 am Liesingbach, im Bezirksteil Oberlaa, im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten.

Der große Felsbrocken ist ein unbehauener Naturstein aus der Gegend um Schrems. Die Vorderseite, die in Richtung der gegenüber dem Liesingbach gelegenen Johannes-Kirche in Unterlaa steht, zeigt Johannes den Täufer. Die Einweihung des Wiesmayer-Meixger-Marterls fand am 22.1.2017 statt.

An der Rückseite des Felsens ist eine kleine Nische in den Stein gehauen. In dieser findet sich eine Statue der heiligen Mutter Maria mit dem Jesuskind. An der Seite des Steines ist ein Mandala-Symbol eingraviert. Es soll eine Lebensblume darstellen.

Im Laufe des Jahres 2017 wurde die Marienstatue gestohlen, eine neue Statue wurde am 25.1.2018 feierlich eingeweiht.


Größere Karte anzeigen

Quelle: Text: www.nikles.net, Bilder: www.nikles.net



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384