Cookie Consent by Privacy Policies Generator website

Die Bundeshauptstadt

04. Bezirk - Palais Dobner-Dobenau

Das Palais Hohenlohe-Dobner-Dobenau befindet sich im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden, Theresianumgasse 33.

Geschichte: Das Palais Hohenlohe Dobner-Dobenau wurde 1831 vom Architekten Anton Grünn als frühistoristisches Palais im Stil der Neu-Wiener Renaissance erbaut. Es umfasste den langen, 15-achsigen Straßentrakt und einen Hoftrakt auf der rechten Seite. Im Jahre 1851 wurde ein linker Hoftrakt durch Andreas Lukeneder angefügt. 1861/62 erfolgte eine weitere Umgestaltung durch Carl Tietz im Auftrag von Prinz Hohenlohe-Schillingfürst. 1874 wurde die Gartenfront im französischen Barockstil umgestaltet.

Beschreibung: Die zweigeschossige und 15 Fensterachsen lange Straßenfront wird durch einen dreiachsigen überhöhten Mittelrisalit strukturiert, der das Portal aufnimmt. Die drei Fenster des Risalits besitzen eine Dreiecksgiebelverdachung, während die verbleibenden Fenster der Beletage eine gerade Konsolverdachung haben. Die Parapetfelder sind mit reichem floralen Dekor geschmückt der sich auch über die Balkonbrüstung mit Wappenkartusche des Mittelfensters zieht. Die Fenster im Erdgeschoss hingegen sind schmucklos. Die Fassade wird durch ein Konsolgesims mit dekorativem Fries abgeschlossen.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Peter Haas unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384