Die Bundeshauptstadt

03. Bezirk - Sünnhof (Landstrasser Hauptstr. 28 / Ungarg. 3)

An einem handtuchschmalen Hof zwei lang gestreckte Biedermeier-Zeilen reinsten Wassers, beidseitig Schänken, Boutiquen, ein Hotel, ein Kaffeehaus, alles leise berieselt mit Walzermusik - dies köstliche Durchhaus liegt zwischen den Stirnhäusern der oben genannten Straßen. Es besteht aus einer Aneinanderreihung von 59 dreigeschossigen Achsen zum Hof - so etwas nannte man früher verächtlich ›Zinskaserne‹, heute löst die einheitliche Biedermeier-Noblesse Entzücken aus. Das Ensemble entstand 1837 aus einem Baukern des 18. Jh. 1845 wurde die Passage ausgebaut; Peter Gerl und Joseph Dallberg waren die Architekten, Rudolf Sünn der Auftraggeber. 1983 vorbildlich restauriert, erhielt der Sünnhof ein Jahr später den ›Europa-Nostra-Preis‹. Die gediegene Idylle birgt das Vier-Sterne-Hotel ›Biedermeier‹.

In der Landstraßer Hauptstraße wohnten Berühmtheiten wie Beethoven (Nr. 26), Balzac und Stifter (Nr. 31), Marie von Ebner-Eschenbach (Nr. 74), Kolo Moser (Nr. 138); in der Ungargasse Brahms (Nr. 2), Beethoven (Nr. 5) und Ingeborg Bachmann (Nr. 26), die sie in ›Malina‹ verewigt hat.

Quelle: Text: www20.wissen.de, Bilder: Extrawurst unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 und Peter Gugerell, gemeinfrei.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384