Die Bundeshauptstadt

03. Bezirk - Palais Windisch-Grätz (Strohgasse 21-21a)

Das Palais Windisch-Grätz befindet sich in der Strohgasse 21-21a im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße.

Das vergleichsweise junge Palais wurde im Jahr 1875 durch Baumeister F. Kain nach Plänen von Franz Jakob Kreuter erbaut. Auftraggeber und Bauherr war Prinz Ernst Ferdinand Windisch-Grätz, dessen Sohn Prinz Otto Weriand im Jahre 1902 die Tochter des Kronprinzen Rudolf, Erzherzogin Elisabeth Marie, heiratete. Im Gegensatz zum Palais an der Renngasse ist das an der Strohgasse ein Gebäude von beachtlicher Größe und war bekannt für seine reiche Ausstattung, von der sich einiges erhalten hat. Das Treppenhaus ist durch Pilaster gegliedert und reich stuckiert. Das kunstvolle Geländer aus Schmiedeeisen und die dazugehörigen schweren Kandelaber gehören ebenfalls zu der ursprünglichen Einrichtung..

Quelle: Text: unbekannt, Bilder: Werckmeister unter der Lizenz CC BY-SA 2.5.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384