Die Bundeshauptstadt

03. Bezirk - Palais Redlich (Jauresgasse 3)

Der um die Jahrhundertwende in Wien bedeutende Architekt Karl König plante und erbaute im Jahre 1900 für Theodor Redlich ein Privatpalais. Bald schon wohnte in dem Haus der Politiker und Heimwehrführer Ernst Rüdiger Starhemberg. Dieser verließ das Haus um 1937 und emigrierte. Später war das Palais Redlich lange Zeit Sitz der Hotelfachschule.

Heute ist darin eine eigenständige diplomatische Behörde: die "Ständige Vertretung der Islamischen Republik Iran bei den Vereinten Nationen und Internationalen Organisationen in Wien". Sie sind unabhängig voneinander und haben jeweils einen eigenen Botschafter.

Während die Botschaft ausschließlich für die bilateralen Agenden mit der Republik Österreich zuständig ist, ist die Ständige Vertretung bei allen internationalen Organisationen in Wien (UNO, CTBTO, UNIDO, IAEA, OPEC, OFID etc.) vertreten.

Das Erscheinungsbild des Palais Redlich gehört zu den ungewöhnlichen, verglichen mit der Palaisarchitektur, wie sie für Wien typisch ist. Die Fassade ist mit klassischen Stilelementen der Renaissance gestaltet wie Girlanden, Blattwerk und Dreiecksgiebeln (2. Obergeschoss). Das Besondere an dem Gebäude ist der linksseitige Risalit, welcher stark hervortritt, den Haupttrakt überragt und somit einen turmartigen Eindruck erweckt. Hier ist das Dachgeschoss mit Sprengwerk und Dreiecksgiebel mit Aufsatz über dem Fenster am stärksten geschmückt. Im Gegensatz zur Norm ist beim Haupttrakt des Palais nicht die Beletage hervorgehoben, sondern das Geschoss darüber.

Quelle: Text: unbekannt, Bilder: Maclemo unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384