Die Bundeshauptstadt

03. Bezirk - Palais Dietrichstein-Prandau, "Kaunitzschlössel" (ehem. Rennweg 31-33)

Etwa um 1770 entstand am Rennweg das so genannte "Kleine Prandau Haus", benannt nach seinem Besitzer Joseph Ignaz von Prandau. Später kaufte Franz Graf Dietrichstein die Liegenschaft und vererbte sie seinem Neffen Moritz Johann Fürst Dietrichstein. Dieser unternahm größere Umbauten und Erweiterungen insbesondere am Garten. Dieser nahm große Flächen ein und reichte bis zur Neulinggasse. Nachdem der Fürst im Jahr 1864 verstorben war, wurde die Liegenschaft verkauft. Mitunter an Generaloberin Mutter Bildstein, welche hier das Kollegium Sacré Coeur (zum Heiligsten Herzen Jesu) gründete.

Quelle: Text: www.planet-vienna.com



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384