Die Bundeshauptstadt

03. Bezirk - Januariuskapelle (Ungargasse 69)

Aloys Graf Harrach (1669-1742), der 1728 bis 1733 Vizekönig von Neapel war, ließ sich von Lukas von Hildebrandt (1668-1745) in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in der Ungargasse ein Palais, in das diese Kapelle integriert war, erbauen.

Sie wurde am 12. November 1735 durch Kardinal Kollonitsch (1677-1751) auf Wunsch des Bauherrn zu Ehren des hlg. Januarius ( = San Gennaro - Schutzpatron von Neapel) - geweiht, weil seine Familie die Pestepidemie in Neapel 1732/33 überlebt hatte.
Das Hochaltarbild "Die Enthauptung" des hlg. Januarius schuf Martino Altomonte (1657-1745). Die Kapelle besitzt eine Reliquienbüste des hlg. Januarius.

Die 1944 ausgebrannte Januariuskapelle wurde 1985-1987 während des Neubaus der derzeitigen HTL von der Baufirma PORR restauriert.

Quelle: Text: www.dasmuseen.net, Bilder: © Bwag/Wikimedia und Walter Anton, unter der Lizenz CC BY-SA 4.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384