Cookie Consent by Privacy Policies Generator website

Die Bundeshauptstadt

2. Bezirk - Palais Bellegarde

Das Palais Bellegarde befindet sich im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt, Große Mohrengasse 10, Praterstraße 17.

Name: Das Palais ist nach der gräflichen Familie Bellegarde benannt, die die Liegenschaft 1846 erwarb. Zu dieser Zeit lebten Graf August von Bellegarde (1795–1873), seine Ehefrau Julie (1795–1865) und beider Tochter Pauline (1830–1912) in Wien.

Geschichte: Der Straßentrakt des Palais wurde um 1780 erbaut. Der Baumeister ist unbekannt. Im Jahre 1846 erfolgte der Zubau eines wenig ansehnlichen Hoftraktes durch Philipp Brandl nach einem Entwurf von Amadé Demarteau. Dadurch entstand eine große Zinshausanlage mit Innenhof, die von der Praterstraße bis zur Großen Mohrengasse reicht.

Beschreibung: Der zehn Fensterachsen breite, dreigeschossige Straßentrakt auf der Praterstraße besitzt eine spätbarocke Fassade. Die Beletage mit hohen französischen Fenstern und Balkonen mit Schmiedeeisengittern ist der einzige Schmuck der sonst schlichten Fassade. Das Sockelgeschoss in der Großen Mohrengasse wurde durch den nachträglichen Einbau von Geschäftslokalen mehrfach verändert. Eine gerade Verdachung der Fenster und ein vorkragendes Gurtgesims sind hier die einzigen dekorativen Elemente.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Erich Schmid unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.



Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384