Die Bundeshauptstadt

08. Bezirk - Breitenfeld

Breitenfeld war bis 1850 eine eigenständige Gemeinde und ist heute ein Stadtteil Wiens im 8. Wiener Gemeindebezirk Josefstadt.

Lage: Breitenfeld liegt im Nordwesten des Bezirks Josefstadt und grenzt im Norden an Michelbeuern (Bezirk Alsergrund), im Westen an den Gürtel und den Bezirk Hernals (Bezirksteil Hernals), im Süden an den Bezirksteil Josefstadt und im Osten an den Bezirksteil Alservorstadt. Das Gebiet, das zu Breitenfeld gehört wird von Alser Straße, Wiener Gürtel, Florianigasse und Feldgasse begrenzt.

Geschichte: Breitenfeld wurde als letzte der Bezirksteile der Josefstadt gegründet. Im 15. Jahrhundert war es ein Getreideanbaugebiet, das dem Schottenstift gehörte. Erst 1802 wurde die „Obere Alsbreite“ von Abt Benno Pointner zur Besiedelung freigegeben, nachdem bereits 1770 die benachbarte „Untere Alsbreite“, das heißt das Gebiet zwischen Alser Straße, Skodagasse und Feldgasse, besiedelt worden war. Während die „Untere Alsbreite“ der Alservorstadt zugeschlagen wurde, wurde die „Obere Alsbreite“ zur Vorstadt Breitenfeld erklärt. Bekanntester Förderer der Vorstadt wurde Karl Georg Gaber (1771-1854), der in der Lange Gasse 20 ein Erziehungsinstitut leitete. Gaber war 1802-1812 und 1829-1840 Ortsrichter von Breitenfeld. Ihm werden in den Chroniken große Verdienste um die rasante Entwicklung des Ortes zugestanden. 1826 wurde der Ort mit 75 Laternen beleuchtet, 1828-1829 folgte die Kanalisierung des Gebietes. Des weiteren wurde 1834 der Isisbrunnen in Betrieb genommen. Der Sitz von Gaber am Albertplatz 8 ist heute noch als Gaberschlössel bekannt. 1850 hatte der Ort vor der Eingemeindung bereits 96 Häuser mit 4.875 Bewohnern.

Quelle: Text: Wikipedia

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.guessing.net
Fax: 03322/44384