Ungarisch: Békafalu, Kroatisch: Žablje Selo

Krottendorf bei Güssing gehört gemeinsam mit den Ortsteilen Glasing, Ludwigshof, St. Nikolaus im Burgenland, Steingraben und Urbersdorf zur Stadtgemeinde Güssing.  Es bietet einen traumhaften Blick auf die Burg Güssing. Krottendorf gehört seit 1940 zur Großgemeinde Güssing. Besonders erwähnenswert ist die in Krottendorf ansässige Kernölmühle Schnecker. Entwässert wird der Ort vom Zickenbach und Strembach. In der Nähe befinden sich, getrennt durch dem Zickenbach, die Fischteichanlagen von Güssing.

Geschichte: Krottendorf war ein Teil der Pfarre St. Nikolaus. Die Toten wurden bis zum Jahr 1840 auf den Friedhof in St. Nikolaus bestattet. Die Kinder gingen bis zum Jahr 1923 ebenfalls in St. Nikolaus zur Schule, danach in Güssing. Aufzeichnungen zufolge war im Jahr 1842 Michael SZAMEL Richter, Franz MORTH und Michael GAMMER waren Geschworene.

Die Einwohnerzahl betrug bei der Volkszählung am 31. Oktober 2011 232 Bewohner.

Wirtschaft: Die Ölmühle Schnecker ist ein Familienbetrieb (Krottendorf 20),  welcher bereits in der 3. Generation Kernöl produziert und somit durch langjährige Erfahrung und Beständigkeit aufwarten kann. Im Jahr 1927 gründete Johann Schnecker die Ölmühle im landwirtschaftlichen Nebenerwerb, 20 Jahre später wurde die Ölmühle am jetzigen Standort errichtet. Die 3. Generation - Siegfried Schnecker - übernahm 1990 die Führung, modernisierte den Betrieb und erweiterte die Produktpalette. 2006 erhielt er die Berechtigung zur Führung der Bezeichnung "Steirisches Kürbiskernöl". 2007, 2008 und 2009 folgten weitere Auszeichnungen durch Gault Millaut (Guide für Gourmets). Führungen durch den Betrieb sind möglich.

Persönlichkeiten:
Josef Reichl (1860–1924), österreichischer Mundartdichter

Johann GRÖLLER: Krottendorf - Wohnort von Johann GRÖLLER - Maler & Lyriker

"HEANZN"
San duat dahuam, is unsa Huamat,
stet unsa Haus und unsa Grund,
vüh Wiesn, Föda, Ocka und Wöda,
san hoit va duat - gehn niama fuat.

Gedicht aus dem Lyrikbändchen "Dazuigflickt" von Johann GRÖLLER.
Weitere Werke: "Gschichtln und Wuchtln" - Buch über einen Wr. Stammtisch
sowie ein Essay über Wien - "Wien - fast zu schön um wahr zu sein".
Bei Interesse - Bestellungen unter:
Johann Gröller, 7540 Güssing, Krottendorf 70

Kurzbiografie: Johann Gröller, geb. 1.1.1951 in Güssing, Volksschule, Hauptschule, gelernter Elektroinstallateur, Absolvierung der 2jährigen Werkmeisterschule - danach Beamter. 1986 und 1987 Besuch der Volkshochschule für künstler. Gestaltung. Dabei die Liebe zur Lyrik und Malerei (Aquarell und Ölmalerei) entdeckt. Bisher Ausstellungen in Wien, Niederösterreich, Burgenland und der Steiermark.

Krottendorf bei Güssing, OrtstafelKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei GüssingKrottendorf bei Güssing, KreuzKrottendorf bei Güssing, KreuzKrottendorf bei Güssing, Kernölmühle Schnecker