Geschichte - Auswanderer

Familienmitglieder und andere "Nikloer" die ausgewandert sind ...

Auswanderermuseum in der Stremtalstraße 2 in GüssingSchiff Nieuw AmsterdamDeutsche Auswanderer betreten ein Dampfschiff in Hamburg (Deutschland) mit Kurs auf New York City (USA), Bild gemeinfreiInnenansicht der dritten Klasse eines Auswandererhauses 1882, Schutzdauer des Bildes abgelaufen

Amerika ...

Das Auswanderermuseum (Güssing, Stremtalstraße 2) zeigt in eindrucksvoller Weise Interessantes über die Auswandererflut der mehr 9000 Burgenländer zu Beginn dieses Jahrhunderts nach Amerika.

Falls ihr Verwandte, Bekannte oder Freunde habt, die auch ausgewandert sind, schreibt mir bitte. Sie werden dann ebenfalls auf dieser Seite veröffentlicht.

Alfred Berner, ausgewandert 1955, USA
Alois (Louis) Berner, ausgewandert 5.1.1911, USA
Anna (Berner) Doncses-Hammer
Franz Berner - mein Opa - ausgewandert 1923,
Gott sei Dank wieder zurückgekommen, denn sonst wäre ich nicht hier ;-)))
Gabriel Baranyai, erster Auswanderer von St. Nikolaus, 1888
Johann (John) Berner, ausgewandert 1923
Rose Berner geb. Yudt (Judt, Jud) aus Kukmirn
Franz Traupmann, ausgewandert 1922, USA
John Traupmann, ausgewandert in den 30er Jahren, USA

In der Zwischenkriegszeit gab es in Güssing 7 unterschiedliche Auswanderungsbüros, die als Agenturen von insgesamt 8 Schifffahrtslinien geführt worden waren. Der nachweislich früheste Amerikaauswanderer war Alois Sorger (Rosenberg/Güssing), der 1901 nach Allentown auswanderte. In Güssing befindet sich seit 1986 die Kanzlei der Burgenländischen Gemeinschaft, und diese Stadt ist auch Veranstaltungsort für das jährliche stattfindende Auslandsburgenländertreffen ("Picnic").

Ein Freund ging nach Amerika

Ein Freund ging nach Amerika
Und schrieb mir vor einigen Lenzen:
Schicke mir Rosen aus Steiermark,
Ich hab' eine Braut zu bekränzen!

Und als vergangen war ein Jahr,
Da kam ein Brieflein gelaufen:
Schicke mir Wasser aus Steiermark,
Ich hab' ein Kindlein zu taufen!

Und wieder ein Jahr, da wollte der Freund,
Ach, noch was anderes haben:
Schicke mir Erde aus Steiermark,
Muss Weib und Kind begraben!

Und so ersehnte der arme Mann
Auf fernsten, fremden Wegen
Für höchst Freud', für tiefstes Leid
Des Heimatlandes Segen.

Mein Lieblingsgedicht von Peter Rosegger.