Jakobsmuschel

25. Etappe

Zams - Stanz - Grins - Strengen - Flirsch (20,5 km)
Teilnehmer: Pepi und Niki

In Zams fällt uns die Kath. Pfarrkirche hl. Andreas wegen dem freistehendem Turm an der Hauptstraße 51 auf. Die Kirche wurde erstmals 1271 urkundlich erwähnt. Vorbei am Gemeindeamt Zams, am Gasthof Schwarzer Adler, an der denkmalgeschützten Kapelle an der Innbrücke, und über die Innbrücke. Nach der Innbrücke (Zamser Brücke) links abbiegen, Richtung Römerweg. An Skulpturen und einem Brunnen vorbei, zwischen Inn und einem Schotterwerk hindurch. Laut Infotafel sind es noch 3 km nach Stanz bei Landeck. In Perjen kommen wir bei der Uferstraße an, beim Lötzweg weiter in die Römerstraße. Weiter durch die Perjen Paxsiedlung, bevor wir jedoch wieder zum Inn kommen, gehen wir rechts bei der Burggasse weg, den Berg Richtung Stanz. Hier gibt es einige Wege durch den Wald Richtung Stanz, der richtige Weg ist aber sehr gut beschrieben (Sonnenweg).

Kurz vor Stanz bei Landeck queren wir den Pachtlbach und befinden uns kurz danach schon in Stanz. Vom Jakobsweg aus sehen wir im Abstand von einigen Netern die Kath. Pfarrkirche hll. Peter und Paul in Stanz. Die Kirche wurde 1449 erstmals urkundlich erwähnt, geht aber vermutlich ins 13. Jahrhundert zurück. Vorbei an einem gemauerten Bildstock am Straßenrand, dem Gemeindeamt, der Schule und dem Kindergarten, dem Jakob Prandtauer Geburtshaus, dem ehemaligen denkmalgeschützten Gasthof Löwen, der Kapelle hl. Laurentius und hl. Sebastian, der Feuerwehr Stanz, dem Gemeindesaal und Dorfwirt mit Sonnenterrasse, über einen Talübergang geht es auf zuerst auf einem asphaltierten Weg, später auf einen Schotterweg, weiter bis zu der Gempelkapelle in Grins. 200 Meter weiter befindet sich die Wassertretanlage (Kmeippanlage Grins) von Grins zur freien Verwendung. Jedes Wasserbecken hat einen eigen Zulauf. Die Wassertemperatur beträgt ca. 10 Grad. Die Rundsteine dienen der Fussmassage (Reflexzonen). Am heutigen Tag findet gerade die Pflege der Wassertretanlage statt, und wir nutzen eine kleine Pause um uns mit den beiden netten Frauen (Mutter und Tochter) zu unterhalten.

Nach einigen Metern befinden wir uns bereits in Grins, vorbei am Fussballclub Grins, vorbei am Grosshaus der Dorfgemeinde Grins, der Gedächtniskapelle hl. Florian. Die Kapelle wurde bei der Römerbrücke am linken Ufer des Mühlbaches zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege und zur Erinnerung an den Dorfbrand von 1945 errichtet. Weiter über die Römerbrücke, direkt auf der Römerbrücke befindet sich ein denkmalgeschützter Nischenbildstock, welcher um 1800 errichtet wurde. Am Ortsende von Grins befindet sich Kath. Pfarrkirche hl. Nikolaus. Die Kirche ist ein mächtiger spätbarocker Saalbau und wurde von 1775 bis 1779 erbaut, der Plan wird Baumeister Franz Singer zugeschrieben. Um die Kirche befindet sich der Friedhof.

Wir wandern weiter, an Quadratsch vorbei, bis zu Lärchkapelle auf 1080m Seehöhe in Grins. Auf dem Weg dorthin befindet sich ein Kreuz mit 14 Bildstöcken. Die Lärchkapelle auf einem Bergrücken westlich von Grins ist ein spätbarocker Bau, und wurde im 19. Jahrhundert erweitert. Bei der Lärchkapelle ist ein Hinweisschild "Zu den alten Radspuren" angebracht. Nach der Lärchkapelle geht es noch einige Zeit bergauf, wieder einem Kreuzweg mit 14 Bildstöcken, Richtung Flirsch.

An dieser Stelle beendet Niki seinen Jakobsweg und wandert ins Tal nach Strengen, nimmt einen Bus nach Landeck und den Railjet nach Wien Hauptbahnhof.

Pepi wandert noch bis Feldkirch!!! Aber das ist eine andere Geschichte.

Jakobsmuschel

25. Etappe


Teilnehmer:

Jakobsmuschel

25. Etappe


Teilnehmer:

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384