Jakobsmuschel

16. Etappe

Salzburg - Viehausen - Gois - Unken (25,5 km)
Teilnehmer: Pepi und Niki

Wir fahren mit dem Bus vom Bahnhof Salzburg bis nach Viehhausen. Bei strömenden Regen ziehen wir uns erstmals unsere wetterfeste Bekleidung an und machen uns auf den Weg. Das heutige Etappenziel lautet Unken. Wir verlassen Viehhausen Richtung Gois. In Gois besuchen wir die Filialkirche zum heiligen Jakobus dem Älteren. Hier gibt es wieder den begehrten Stempel für unserem Pilgerpass. Weiter geht es durch das Landschafts- und Pflanzenschutzgebiet Untersberg, vorbei an der Pilgerherberge Gasthaus Wartberg. Kurze Zeit später an der Hauptstraße gibt es 2 Möglichkeiten nach Bad Reichenhall zu gelangen, entweder über Großgmain oder über Marzoll, wir entscheiden uns für Marzoll und biegen daher rechts ab. Wir überqueren die Staatsgrenze nach Deutschland und befinden uns schon im Ortsteil Marzoll (Große Kreisstadt Bad Reichenhall). Über eine Mauer erblicken wir die Pfarrkirche St. Valentin sowie das Schloss Marzoll (Inneres nur mit Führung zugänglich). Vorbei am Schlossberghof (Gesundheits-Zentrum) verlassen wir Marzoll Richtung Bad Reichenhall. Nach der Überquerung des Köhlerbaches geht es den Berg hinauf. Ohne Rucksack wäre es nur ein Hang gewesen. :-) Wieder hinunter, vorbei am Gasthaus Obermühle (Weißbach, Tumpenstraße 11, 83435 Bad Reichenhall). Leider ist um diese Zeit sehr viel Betrieb, nach einiger Wartezeit verlassen wir das Lokal ohne einen Kaffee getrunken zu haben, wieder. Unterwegs vorbei an einer Marienstatue kommen wir nach ca. 1 Stunde in Bad Reichenhall an. Vorbei am Kloster St. Zeno, welchem wir einen Besuch abstatten, der Katholischen Stadtkirche in der Salzburger Straße 30, Baum- und Waldkundepfad, am Kurmittelhaus, Restaurant Luisenbad, machen wir kurze Rast im Cafe Reber (Spezialitäten aus Bad Reichenhall). Hier stärken wir uns mit Kaffee und Mehlspeise. Nach einem kurzen Blick auf die Alte Saline überqueren wir die Saalach bei der Luitpoldbrücke. Entlang der Saalach kommen wir an der Predigtstuhl-Bahn (Südtiroler Platz 1, 83435 Bad Reichenhall) vorbei. Dann wandern wir eine lange Zeit an der Saalach entlang, bis nach Fronau (Gemeinde Schneizlreuth). Bei Unterjettenberg überqueren wir wieder die Saalach. Laut Wegweiser sind es hier noch 3 Stunden bis nach Unken. Wir wandern durch Unterjettenberg, wandern wieder die Saalach (bildet stellenweise die Grenze zwischen Deutschland und Österreich) entlang bis zur Klöstlerbrücke (551 m). Die Klöstlerbrücke überqueren wir, von hier sind es noch ca. 2,8 km (40 Minuten). Dann geht es durch die Josefsallee (nur für Fußgänger), Richtung Zentrum Unken. Vor der Quartiersuche sehen wir uns kurz die Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus d. Ä. an, den Stempel holen wir uns beim Pfarrhof, ca. 200 Meter nebenan. Das Abendessen und das Zimmer erhalten wir beim sehr gastfreundlichen Dorfcafe, A-5091 Unken, Niederland 255, Tel: +43/6589/7156) im Zentrum von Unken.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Unken zählen das Schloss Oberrain, der ehem. Kramerwirt, die Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus d. Ä. und Friedhof, das Freiheitskämpferdenkmal, ein Bauernhof, Kalchofengut oder Kalkofengut/Heimatmuseum und ein Grenzstein beim Steinbach.

Jakobsmuschel

16. Etappe


Teilnehmer:

Jakobsmuschel

16. Etappe


Teilnehmer:

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email guenter.nikles@gmx.at, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: guenter.nikles@gmx.at
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384